Kakaonibs auf Zucchini-Pasta und Siltimur

Zutaten für 4 Personen

1 Liter Gemüsebrühe
3 TL Olivenöl
1 mittelgroße Schalotte, fein gehackt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
400 g kurze Pasta (z.B. Penne, Fusilli oder Ricciolini)
4 kleine Zucchini, in kleine Stifte schneiden
2 TL Kakaonibs, geröstet und zerstoßen
½ TL Salz
½ TL schwarzer Pfeffer (meine Empfehlung: Kampot Noir)
einige Pfefferkörner Siltimur
alter Parmesan, grob gerieben

Zubereitung

Bei diesem Gericht wir die Pasta wie Risotto gekocht. Dabei wird Olivenöl auf die Pasta gegeben und dann so viel Gemüsebrühe, dass die Pasta gerade bedeckt ist. Dann kochen bis die gewünschte Bissfestigkeit erreicht ist, Stück für Stück mehr Brühe dazugeben. Durch diese Art des Kochens kann sich um die Nudeln herum eine leichte Stärkebeschichtung entwickeln, die die Sauce eindickt und jedem Stück Pasta ein köstliches, rutschiges Gefühl verleiht.

In einem Topf das Olivenöl erwärmen, gehackte Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und für zwei Minuten anbraten bis alles duftet. Jetzt die Pasta hinzufügen und für weitere zwei Minuten rühren. Dann wie bei einem Risotto, Brühe hinzugeben, aber nur so viel, dass die Nudeln gerade bedeckt sind. Mit reduzierter Hitze für weitere zehn Minuten weiter kochen, weitere Flüssigkeit hinzufügen wenn nötig.

Nach fünf Minuten Kochzeit die Zucchini hinzufügen. Salzen. Schwarzer Pfeffer mahlen und dazugeben.


Prüfen ob die Pasta weich ist. Wenn noch zu al dente, dann noch etwas Brühe hinzugeben. Wenn Pasta richtig ist für den eigenen Geschmack, den Siltimur grob mörsern und zum Gericht geben. Ebenso die Kakaonibs. Auf Tellern servieren mit dem Parmesan gestreut.