Der Onlineshop für Pfeffer-Fans

Pfefferpakete

  • Timut Pfeffer im GlasDrei wilde Pfeffer für Drinks

    Paket „Fünf Pfeffer für asiatische Gerichte“

    54,90 

    Enthält 7% red. MwSt.
    (28,15  / 100 g)
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
  • Indischer Bergpfeffer im GlasVier Pfeffer für Gemüse

    Paket „Vier Pfeffer für Gemüse“

    44,90 

    Enthält 7% red. MwSt.
    (19,52  / 100 g)
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
  • Kampot BlancDrei schön scharfe Pfeffer

    Paket „Drei schön scharfe Pfeffer“

    34,90 

    Enthält 7% red. MwSt.
    (19,39  / 100 g)
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
  • Siltimur im GlasDrei wilde Pfeffer für Drinks

    Paket: „Drei wilde Pfeffer für Drinks“

    29,90 

    Enthält 7% red. MwSt.
    (28,48  / 100 g)
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
  • Probierset bekennender PfefferfanProbiersets

    3 verschiedene ausgesuchte Probierset

    Ab 19,90 

    Enthält 7% red. MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
  • Gutschein für Pfeffer von Pure PepperPure Peppper

    Pfeffergutschein

    10,00  - 50,00 

    Lieferzeit: keine Lieferzeit ( z.B.: Download )

Woher mein Pfeffer kommt.

Nepal

In Nepal wachsen wilde Pfeffer. Zum Beispiel der Timut Pfeffer ist eine Variante des Szechuanpfeffers. Ein anderer ist Siltimur, ein bis zu vier Meter hoher Baum, welcher wild in den östlichen Bergen Nepals wächst.

Indien

Zwei Pfeffer – ein grüner und ein schwarzer – kommen aus Indien. Der Indischer Bergpfeffer kommt von einer Plantage, die seit über 20 Jahren als reine Bio-Farm mit einem umfassendem Biodiversitätskonzept betrieben wird. Der grüne Thekkady Vert wächst im Periyar Nationalpark.

Kambodscha

Aus Kambodscha importiere ich schwarzen, weißen und roten Kampot Pfeffer. Zudem einen langen roten Pfeffer und zwei fermentierte Pfeffer. In der Provinz Kampot wird seit Jahrhunderten Pfeffer angebaut, der zu den besten der Welt gehört. Durch die besondere Lage – zwischen Bergen und Meer – wachsen die Pfefferpflanzen auf einem nährstoffreichen Boden und entfalten somit ihr volles Aroma. Heller und dunkler Kampot Rouge sowie Langpfeffer sind echte rote Pfeffer, die geerntet werden, wenn die Beeren am reifsten sind. Fermentierter Kampot Pfeffer wird in einem unreifen Stadium geerntet und in frischem Salz verpackt.

Äthiopien

Timiz gehört zur botanischen Art Piper Capense und wächst im südwestlichen Hochland von Äthiopien. Der Pfeffer wird in Gebieten angebaut, in denen das Klima zum Trocknen von Gewürzen nicht ideal ist. Daher wird der Pfeffer von den Bauern über dem Feuer getrocknet, woher sein rauchiger Charakter kommt.

Indonesien

Auf den vielen Inseln Indonesiens wachsen verschiedene Pfefferarten, so kommt z. B. Muntok Blanc von der Insel Bangka, Sumatra. Langer Pfeffer wächst u. a. im Süden der Insel Sumatra – beide Pfeffer sind nach ihren Ausfuhrhäfen benannt.

Tasmanien

In Tasmanien in Australien wächst Tasmanischer Pfeffer, der von wild wachsenden Bäumen geerntet wird. Dieser Pfeffer besitzt erst ein süßliches, dann sehr feuriges Aroma.

Sri Lanka

Sri Lanka ist bekannt für seine Gewürze und Gewürzgärten. Denn schon lange vor der Kolonialzeit brachten Händler aus der ganzen Welt ihre einheimische Küche auf die Insel, was zu einer reichen Vielfalt der Kochstile und -techniken führte.

Kamerun

Der weiße Pfeffer aus Kamerun wächst auf Vulkanerde, die reichhaltig an Mineralien ist. Und somit dem Penja Blanc seinen außergewöhnlichen Charakter und sein kräftiges Aroma gibt.

Wofür Pure Pepper steht.

Pure Pepper Qualität

Kochen mit Pfeffer – Rezepte

Venezianische Eier

Venezianische Eier

Zutaten 6 Eier 2 große Zwiebeln Salz Pfeffer (Empfehlung:…
Venezianische Eier

Venezianische Eier

Zutaten 6 Eier 2 große Zwiebeln Salz Pfeffer (Empfehlung:…