,

Käseknödel im Wirsingblatt mit Kresse

Käseknödel im Wirsingblatt mit Kresse

Zutaten:

5 – 8 große Wirsingblätter
1 Stange Lauch
150 g klein geschnittenes Weißbrot
100 ml Milch
3 mittelgroße Zwiebeln
4 EL weiche Butter
2 Eier
50 g Schmelzkäse
50 g Camembert
200 ml Gemüsesud
3 EL Parmesan
1 Kasten Gartenkresse
Salz
Pfeffer (Empfehlung: Kampot Blanc)
Muskatnuss

Zubereitung

Wirsingblätter in Salzwasser blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und trocknen lassen. Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden und in einen großen Behälter zur Milch geben. Den Lauch in kleine Streifen schneiden.

1 Zwiebel in kleine Würfel, 2 Zwiebeln in Scheiben schneiden. Zwiebelwürfel und Lauch in 2 EL Butter anschwitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum eingeweichten Brot geben. 1 Ei zum Brot geben, 1 Ei in der Pfanne zu einem weichen Rührei verarbeiten, ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Masse geben. Die Knödelmasse erneut mit Salz, Pfeffer und abschließend mit Muskatnuss abschmecken.

Die Hauptrippen der Wirsingblätter abtrennen und mithilfe einer Schöpfkelle einen Löffel der Knödelmasse hineindrücken. Das Blatt derart übereinanderschlagen, dass beim Kochen möglichst keine Masse ausläuft. Zwiebelscheiben in der restlichen Butter in einem großen Topf anschwitzen, den Gemüsesud aufgießen, die Knödel einlegen und abgedeckt auf kleiner Flamme 15 min kochen.

Abschließend werden die fast fertigen Knödel mit geriebenem Parmesan bestreut und im Ofen 5-10 min gratiniert, bis der Käse geschmolzen ist.

Serviert wird dieses Gericht beispielsweise mit Rosmarinkartoffeln und Crème fraîche.