Rotkohlsalat vegan

Scharf fruchtiger Rotkohlsalat

Zutaten

125 g Macadamianüsse
10 g Butter
2 EL Zucker
1/2 TL Salz
1/2 TL Kampot Rouge, roter Pfeffer, grob zerstoßen
7 zarte Blätter von einem Wirsing, in feine Streifen geschnitten
1/2 Rotkohl, in feine Streifen geschnitten
1 reife Mango, in feine Streifen geschnitten
1 reife Papaya, in feine Streifen geschnitten
15 g Minze, Blätter gezupft und grob gehackt

Dressing
100 ml Limettensaft
1 Stange Zitronengras, in kleine Stücke geschnitten
3 EL Ahornsirup
2 TL Sesamöl
1 TL Sojasauce
4 EL mildes Olivenöl
Kampot Rouge hell

 

Herstellung

Für das Dressing alle Zutaten ausser dem Olivenöl in einen kleinen Topf geben und bei hoher Temperatur ca. 5 – 10 Minuten sirupartig einkochen. Vom Herd nehmen und kühlen lassen. Doch bevor es zu kalt wird durch eine Sieb in eine kleine Schüssel gießen und mit dem Olivenöl verrühren. Dressing bereitstellen.

Im nächsten Schritt werden die Macadamianüsse karamellisiert.Dazu die Nüsse in eine Pfanne geben und rösten, vorerst ohne Fettzugabe, bis sie etwas Farbe angenommen haben. Dann Butter hinzufügen. Wenn sie geschmolzen ist, Zucker, Salz und Pfeffer dazu geben. Während des Karamellisieren ständig rühren, damit nichts anbrennt und die Nüsse von allen Seiten mit den Zutaten überzogen sind. Wenn braun, auf einem Backpapier auskühlen lassen. Später grob hacken für den Salat.

Die übrigen Zutaten in eine Schüssel geben, dazu die karamellisierten Nüsse, mit dem Dressing übergießen und alles gut vermischen.

Guten Appetit!