Zutaten

8 Wiesenchampignon

2 Auberginen

1 Knoblauchzehe

Saft einer halben Zitrone

150g Naturjogurt

2 EL Tahini

Olivenöl

etwas frischer Koriander

Salz

Weißer Pfeffer, z.B. Sri Lanka Blanc oder Muntok Blanc

Zubereitung

Ofen vorheizen auf 200° Grad. Auberginen waschen. Mit einer Gabel die Auberginen paar Mal einstechen und mit Öl einreiben. Auf ein Backblech und für c. 35 Minuten backen bis die Auberginen weich sind und in sich zusammen fallen.

Die Stiele der Pilze abschneiden. Mit dem Kopf auf das Backblech legen, mit Öl einreiben und etwas mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Im Ofen für ca. 5 bis 10 Minuten backen, so dass sie noch fest sind. Draußen abkühlen lassen.

Die fertig gebackenen Auberginen halbieren und mit einem Löffel vorsichtig das Fleisch der Aubergine entnehmen. Haut entsorgen. Auberginenmasse zusammen mit dem Knoblauch, Saft der Zitrone, Jogurt, Tahini, Koriander in einen Blender oder eine Küchenmaschine geben. Verrühren bis schöne weiche Masse entsteht. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen.

Das Püree großzügig auf den Pilzen verteilen. Abkühlen lassen. Kann auf einem Beet aus grünen Salatblättern oder auch Radicchio als Starter serviert werden